Wertpapierplan

Optimaler Vermögensaufbau

Sie bestimmen Ihre Ziele, und wir unterstützen Sie bei deren Erreichung.

Der Wertpapierplan der Bank Burgenland richtet sich ganz nach Ihnen. Unabhängig davon, ob Sie als Ziel die persönliche Vorsorge, das Sparen für unerwartete Ereignisse, die gesicherte finanzielle Zukunft Ihrer Angehörigen oder die Verwirklichung konkreter Wünsche haben.

  • Schon ab einem monatlichen Ansparbetrag von 30 Euro beginnt Ihr Wertpapierplan zu laufen.

Profitieren Sie von den internationalen Kapitalmärkten.

Mit dem Wertpapierplan der Bank Burgenland partizipieren Sie mit leistbaren Sparbeträgen an den professionellen Strategien der Fondsmanager großer Investmentfonds. Die Chancen der internationalen Kapitalmärkte stehen Ihnen mit einer breiten Palette von verschiedenen Wertpapieren offen.

Wesentliche Eckpunkte unseres Wertpapierplans

  • Optimale Kombination aus Sparen, Veranlagen und Vorsorgen
  • Keine Bindung
  • Flexible Auswahl der Investmentfonds abhängig von Ihrer Risikoneigung und Ertragserwartung
  • Individuelle Festlegung des Sparbetrags
  • Uneingeschränkte Auswahl aus dem Angebot sämtlicher Fondsgesellschaften

Cost-Average-Effekt

Bei steigenden Preisen werden weniger, bei fallenden Preisen mehr Wertpapiere gekauft. Dies bewirkt einen günstigen Durchschnittspreis und optimale Ertragschancen.

Bitte beachten Sie aber:

Trotz Cost-Average-Effekt kann die Performance auch negativ sein, da Investitionen in Investmentfonds immer mit Risiken verbunden sind.

Kursverluste sind möglich, da es sich um eine Wertpapierveranlagung handelt, die den üblichen Schwankungen des Kapitalmarkts unterworfen ist. Insbesondere können sich Verluste ergeben, wenn die Behaltedauer (siehe unten) nicht eingehalten wird.

Unser Tipp

Grundsatz bei der Auswahl von Investmentfonds:

Je größer die Ertragschancen, desto größer ist auch das Risiko. Daraus folgt, dass bei risikoreicheren Anlageformen die geplante Anspar- und Behaltedauer länger sein sollte.

Was benötigt man?

Neben einem Wertpapierdepot, das einen jederzeitigen Überblick über den Bestand der Investmentzertifikate bietet, wird ein Konto eingerichtet, auf das die zu veranlagenden Beträge eingezahlt werden. Am einfachsten bedient man sich dazu eines Dauerauftrages.
Da der Wertpapierplan ein sehr individuelles Sparprodukt ist, bestimmt der Sparer selbst den Veranlagungsschwerpunkt. Die Höhe der anzusparenden Beträge ist beliebig zu wählen und auch Zahlungen in wechselnder Höhe stellen kein Problem dar.

Investmentfonds

Das Prinzip der Investition in einen Investmentfonds besteht darin, dass viele Anleger Beträge in einen „Topf", den sogenannten Fonds, einzahlen. Das eingezahlte Kapital wird von Investmentgesellschaften (Kapitalanlagegesellschaften) verwaltet. Dort veranlagen professionelle Fondsmanager je nach Zielsetzung des Fonds in fest- und variabelverzinste Wertpapiere und Aktien. Die Investmentgesellschaft teilt das Fondsvermögen in viele Anteile auf und gibt darüber Anteilscheine aus. Diese Anteilscheine werden an interessierte Investoren verkauft. Die Investmentzertifikate sichern dem Sparer eine ordnungsgemäße und professionelle Verwaltung, sie drücken das Miteigentum am Fondsvermögen aus und berechtigen zum Erhalt der anteiligen Erträge des Fonds. Diese Erträge, die aus Zinsen, Dividenden und Kursgewinnen stammen, werden nach Abschluss des Geschäftsjahres alljährlich ausgeschüttet. Bei thesaurierenden Fonds gelangen die Erträge nicht zur Auszahlung, sondern werden reinvestiert, was sich im Wertanstieg des Fondsanteils niederschlägt.

Arten von Investmentfonds

Je nach Risikobereitschaft und Ertragserwartung bieten wir Ihnen eine große Auswahl an Wertpapierfonds an. Dabei unterscheidet man grundsätzlich zwischen Geldmarktfonds, Rentenfonds, Aktienfonds, gemischten Fonds und Dachfonds.

Empfohlene Behaltedauer

  • Geldmarktfonds 3 - 6 Monate
  • Rentenfonds 3 - 5 Jahre
  • Aktienfonds ab 5 Jahren
  • Gemischte Fonds 5 Jahre
  • Dachfonds 5 Jahre

Hinweis:

Dies ist eine Marketingmitteilung der HYPO-BANK BURGENLAND AG, Neusiedlerstrasse 33, 7000 Eisenstadt, FN 259167d Landesgericht Eisenstadt und ist eine freie Zusammenstellung von Informationen und dient nur zur unverbindlichen Information. Sie ist keine Grundlage für Anlageentscheidungen, etwa den Erwerb von spezifischen Produkten. Diese Marketingmitteilung stellt in keinem Fall eine Empfehlung oder Meinungsäußerung der HYPO-BANK BURGENLAND AG hinsichtlich bestimmter Anlageformen oder Anlagestrategien oder deren Angemessenheit dar. Individuelle Anlageentscheidungen setzen vielmehr die vorherige anleger- und objektgerechte Beratung sowie umfassende Risikoaufklärung voraus. Es handelt sich weder um ein Anbot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf, noch um eine Einladung zur Angebotslegung, ebenso wenig um eine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung. Die Unterlage berücksichtigt nicht die individuellen Bedürfnisse unserer Anleger hinsichtlich Ertrags, steuerlicher Situation oder Risikobereitschaft. Vor einer konkreten Anlageentscheidung sollte daher rechtliche und steuerliche Beratung eingeholt werden.

Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist möglich.

Die Information enthält keine Finanzanalyse. Die aktuellen Prospekte und Wesentliche Anlegerinformationen („KID") der Fonds in deutscher Sprache sind auf der Homepage www.securitykag.at (nachhaltige Fonds/Fondsdokumente) sowie am Sitz der Security Kapitalanlage AG (Emittentin) und der Liechtensteinische Landesbank (Österreich) AG (Depotbank) kostenlos erhältlich.

Alle verwendeten Informationen beruhen auf sorgfältig ausgesuchten Quellen; die aus diesen Quellen übernommenen Informationen wurden nicht überprüft. Es wird insbesondere keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität übernommen. Die Auswahl und Aufnahme der Informationen lassen keine Rückschlüsse auf Meinungen und Prognosen seitens der HYPO-BANK BURGENLAND AG zu. Haftungs- oder Schadenersatzansprüche, welche aus der Nutzung oder Nichtnutzung bzw. aus der Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen resultieren, sind ausgeschlossen.