Leasing

Die alternative Finanzierung

Das Leasinggeschäft ist eine Alternative zu herkömmlichen Finanzierungsformen mit dem Vorteil individuell gestaltbarer Vertragsformen. Grundsätzlich handelt es sich bei Leasing um die zeitlich befristete Nutzungsüberlassung von Investitions- und Konsumgütern (Mobilien, KfZ und Immobilien) gegen Bezahlung einer kalkulierten Rate.

  • keine Kapitalbindung - es kann für andere Zwecke eingesetzt werden
  • individuelle Vertragsgestaltung: individuelle Gestaltung von Vertragslaufzeit und Ratenhöhe
  • Möglichkeit einer Anzahlung , welche die Vertragssumme und somit auch die laufenden Raten entsprechend verringert

Der Leasinggeber kauft das vom Leasingnehmer ausgewählte Objekt an und überlässt es ihm gegen Entrichtung von Leasingraten für die Dauer des Leasingvertrages. Dem Leasingnehmer wird auch die Möglichkeit eingeräumt, das von ihm geleaste Objekt am Ende der Leasingvertragslaufzeit zu erwerben. Dies kann durch die gänzliche Abzahlung des Objekts über die Leasingraten erfolgen (Vollamortisationsleasing) oder durch ein Teilamortisationsleasing (auch Restwertleasing genannt), bei dem am Ende der Vertragsdauer ein kalkulierter Restwert für den Erwerb des Leasingobjektes zu entrichten ist.

Die Höhe des Restwerts kann darüber hinaus durch laufende Depot- bzw. Kautionszahlungen angespart werden.

Weitere Infos finden Sie auch unter: www.bbleasing.at

Rückruf vereinbaren